Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website.
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Willkommen beim TV Jahn

Der TV Jahn 1919 e.V. aus Borgholzhausen ist einer der größten Breitensportvereine in der schönen Lebkuchenstadt am Rande des Teutoburger Waldes. Im Verein sind neben der Turnabteilung noch eine Basketball-, Judo- und Tanzsportabteilung beheimatet. Als einer der wenigen Vereine in der Region gibt es eine Abteilung für Behindertensport, in der behinderte Kinder mit nicht behinderten Kindern gemeinsam sportlich betreut werden. 

Neben Wirbelsäulengymnastik beteiligen wir uns laufend an neuen Sport-, bzw. Förderungs- Projekten wie "Sport der Älteren" oder "Förderung von Kindern mit mangelnden Bewegungserfahrungen". Für diese herausragenden Leistungen im Bereich Gesundheitssport hat uns der Deutsche Turnerbund das Prädikat "Pluspunkt Gesundheit. DTB" verliehen.

Mehr über uns

Letzte News

10. Piumer Judoturnier Teilnehmerrekord

Zum zehnten Mal in Folge lud am vergangenen Sonntag der TV Jahn Borgholzhausen alle Vereine des Kreises Gütersloh und des Kreises Bielefeld zum Judoturnier in die Großsporthalle am Osning Schulzentrum ein. Und mit 173 Teilnehmern aus 16 Vereinen wurde passend zum 10jährigen Jubiläum ein deutlicher Teilnehmerrekord verzeichnet. Mit Startern erzielten die Piumer 2 erste und 2 dritte Plätze und mischten damit in diesem Jahr eher im Mittelfeld mit.

 

Mit nahezu 25 Helfern aus dem Umfeld der Judoabteilung war ein reibungsloser Ablauf inklusive bester Verpflegung in der Cafeteria garantiert. Trotz der Herausforderung des großen Starterfeldes begannen um kurz nach 10:00 Uhr zur Freude der Zuschauer sogleich die Wettkämpfe. Und da der Veranstalter kurzerhand parallel zu den Wettkämpfen die Siegerehrungen vornahm, hielt sich die gesamte Veranstaltung dann doch noch einigermaßen im zeitlichen Rahmen.

 

In der Jugend unter zwölf Jahren konnte der Routinier Philipp Ahring mit vier klar gewonnenen Siegen zum ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 37 kg überzeugen. Der Newcomer Rene Keitel schaffte mit einem entscheidenen Sieg den Sprung aufs Treppchen zum dritten Platz, was Jaden Jack Haufe trotz vorbildlichem Kampfgeist knapp verwehrt blieb. In der Jugend unter achtzehn Jahren war dann mit Kai Uwe Kuska bis 66 kg wieder ein erfahrener Piumer auf der Matte, der sich klar bis zum 1. Platz behaupten konnte. Immerhin zu Bronze reichte es dann noch bei Daniel Josephs und Melina Lendeckel, was Tom Konstantin in der stark besetzten Klasse bis 55 kg leider nicht vergönnt war.

 

Begrüßung der ersten Hälfte der Wettkämpfer durch Veranstalter Oliver Kober

 

Schöne Selbstfalltechnik von einem Kampf „Vater gegen Sohn“ bei den Senioren bis 73 kg

Jaden Jack Haufe mit vorbildlichem Wurfansatz

 

 

 

 

Weiterlesen …

Hier findet Ihr den

 

Spielplan der Pium Eagles

Zum Spielplan